Restaurant im Hotel Schäfer

Schuld

Inhalte teilen:

Ob Sie eine fangfrische Ahrforelle oder einen deftigen original Eifeler Wildschweinbraten bevorzugen:
für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Zusätzlich bieten wir Ihnen Freitags und Samstags zwei Büffets an:
Freitagsabends Eifeler Reibekuchenbüffet
Samstagsabends Eifeler Grillbüffet

Eine Spezialität des Hauses ist unser Rahmwirsing, der nach altem Familienrezept zubereitet und zu fast jedem Hauptgericht gereicht wird.

Sie planen ein Familienfest oder wollen mit einer größeren Gruppe bei uns einkehren?
Wir unterbreiten Ihnen gerne Menüvorschläge, stellen uns flexibel auf Ihre Wünsche ein und sorgen dafür, dass Sie und Ihre Gäste sich bei uns Wohlfühlen.

Unser Haus bietet Ihnen zwei gemütliche Gasträume für insgesamt 100 Personen.
Ein größere Gastraum für rund 70 Personen und ein weiterer kleinerer Gastraum sind geeignet für bis zu 30 Personen.

Duftender Kaffee, leckere Kuchen und Torten aus eigener Herstellung sowie eine kleine Brotzeitkarte laden am Nachmittag zum einem gemütlichen Kaffeeklatsch ein.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten:

    Unser Hotel und Restaurant ist für Sie
    Freitag, Samstag und Sonntag
    durchgehend mit warmer Küche geöffnet

    Bei Gesellschaften ab 30Personen ist an allen Tagen geöffnet.

Sitzplätze

  • Innen: 90
  • Aussen: 50

Ort

Schuld

Kontakt

Hotel-Restaurant Schäfer
Schulstraße 2
53520 Schuld
Telefon: (0049) 2695 340
Fax: (0049) 2695 1671

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Gastraum, © Gasthaus Strohe

Restaurant im Gasthaus Strohe

Das Gasthaus liegt im Herzen der Eifel, zwischen Adenau und Altenahr, nahe dem Nürburgring. Es ist gebettet - im Herzen des Ortes - in die idyllische Landschaft an der Flußmündung des Adenauer Baches und der Ahr. Dies ist das breiteste Tal der Oberahr und bietet Wanderern, Radfahrern und Naherholern ein breites Feld der Erholung und Aktivitäten durch die sehr gut ausgebaute Infrastruktur der Rad- und Wanderwege die auf dem Grundstück des Gasthauses beginnen. Angefangen mit einer Conditorei wurde das Haus zu einer Pension mit für damalige Zeiten modernsten Fremdenzimmern und einem Gastraum im Erdgeschoss umgewandet, welche im Jahre 1909 eröffnete. Das Gasthaus befand sich seit jeher im Familienbesitz und wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Von uns wurde es 2004 übernommen und liebevoll auf modernsten Standard unter ausschließlicher Verwendung ökologischer Materialien saniert. Wichtig war uns, daß monderne Elemente gut mit dem traditionellen Gesamteindruck harmonieren und sich das Haus auch weiterhin gut in die gewachsende Dorfstruktur einfindet. 2018 wurde die Zimmereinrichtungen von Grund auf neu ausgestattet.