Eifelleiter_Pause, © Kappest

EIFELLEITER

Raus aus dem Alltag - vom Rhein in die Hocheifel Ein Zauber der Kontraste

Inhalte teilen:

Zauber der Kontraste
Raus aus dem Alltag - vom Rhein in die Hocheifel

 
Endlos erscheinende Wiesen, Felder sowie Waldsäume, aufgepeppt mit einzigartigen Natur-Juwelen wie das Rodder Maar oder die Hohe Acht. Jenseits des Rheins beginnt das Abenteuer EIFELLEITER und gipfelt in einem Tanz auf dem Vulkan. Die EIFELLEITER, mit ihren 53 Kilometern Länge entführt die Wanderer in ein außergewöhnliches Wandervergnügen zwischen unterschiedlichsten Landschaftsräumen. Von der Prise Rheinromantik, über einsame Maar-Idyllen, erloschene Vulkankegel und mediterran anmutende Heidelandschaften bis zur Hohen Acht, dem mit 747 m Höhe höchsten Berg der Eifel ist in der Tat alles dabei, was Rhein und Eifel zu bieten haben – die EIFELLEITER verspricht einer unvergesslichen Reise zu den Ursprüngen unserer Erde, ein Spiel mit den Elementen Feuer und Wasser, eine Erfahrung zwischen Stille und Ursprünglichkeit. 
 
Wie kaum ein anderer Wanderweg glänzt die EIFELLEITER mit ihren einzigartigen Naturspektakeln abseits von hektischem Treiben, Sorgen und Stress. Die mystischen Waldpassagen laden ein, schweigend und achtsam die Natur um sich herum bewusst wahrzunehmen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Entspannung pur bieten auch die landschaftlichen Höhepunkte: Aussichtspunkte verführen zu Blicken in die Ferne, Naturerlebnisse laden zum Verweilen ein, Vulkanismus und der feurige Ursprung der Eifel werden greifbar. Stehenbleiben, innehalten und mit geschlossenen Augen die ganze Pracht der Natur um einen herum mit allen Sinnen wahrnehmen: fühlen, riechen, schmecken und vielleicht einmal genauer hinhören. 
Inmitten der traumhaften Wiesenlandschaften gibt es sie, die besonderen Plätze die einen mit ihrem Zauber für ein paar Minuten länger festhalten. Hier kann man rasten und entspannen, meditieren und zu such selbst finden. Das Gras unter sich fühlen, sich mit Mutter Erde verbinden oder auf einer der Entspannungsliegen und Schaukeln zur Ruhe kommen – die EIFELLEITER bietet dem Wanderer viele besondere Ruhepole.
 
Gemütliche Rastplätze mit wundervollen Aussichten laden zum Picknicken mit selbstgemachten Speisen fernab der Ortschaften ein. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, entdeckt viele essbare Beeren und Wildkräuter. Ursprünglicher geht es fast nicht. 
 
53 Kilometer und dazu stolze 1439 zu überwindende Höhenmeter – glücklicherweise gibt es die EIFELLEITER auch portionsweise, in drei herrliche Tagesetappen unterteilt, auf denen die Wanderer für ein paar Stunden dem Alltag entfliehen können. 
 

Etappen der EIFELLEITER