Fernsicht v.d. Kottenborner Kapelle Eifelblick, © Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kurzroute | Fürstin-Margaretha-Weg (Wershofen-Eichenbach-Wershofen)

Wershofen

Gleich zu Beginn dieser bezaubernden Kurzroute liegt dem Wanderer am Kottenborner Kreuz bei Wershofen die hügelige Hocheifel-Landschaft zu Füßen und bietet freien Blick auf den markanten Aremberg, der als tertiärer Vulkan und höchster Berg des Ahrgebirges imposant herausragt.
Bequeme Wanderliegen am Wegesrand laden ein, zur Ruhe zu kommen und einfach mal in die idyllische Landschaft abzutauchen. Entspannt geht es weiter durch malerische Mischwälder, die der nachhaltigen Förderung der Land- und Forstwirtschaft im Herzogtum Arenberg zu verdanken sind. Fürstin Margaretha, die hier im 16. Jahrhundert herrschte, war zu ihrer Zeit eine sehr vorausschauende und kluge Frau. So förderte sie auch den Bergbau sowie die Verhüttung von Erzen, kümmerte sich sehr um das Wohlergehen ihrer Untertanen und setzte sich für die schulische Bildung aller Kinder im Herzogtum ein.
Hier geht es zur Gesamtstrecke >>Fürstin-Margaretha-Weg

Highlights am Weg:

  • Segelflugplatz Wershofen
  • Rastplatz St. Pitte, Wershofen
  • Wildgehege am Hotel Kastenholz, Wershofen
  • Hocheifel-Blick Kottenborner Kreuz mit Kottenborner Kapelle
  • Filialkirche 14 Nothelfer, Eichenbach
mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

    Der Weg ist ganzjährig nutzbar Achtung ! Es gibt keinen Winterdienst auf dem Weg 

    Kurzroute | Fürstin-Margaretha-Weg (Wershofen-Eichenbach-Wershofen)

    Kirchstraße 15-19
    53518 Adenau

    zur Website
    Karte öffnen

    Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

    Alle Cookies Freigeben

    Planen Sie Ihre Anreise

    Route anzeigen per Google Maps

    Reisen mit der Deutschen Bahn