Rundwanderweg_GrueneHoelle_Nuerburgring, © TI Hocheifel-Nürburgirng,S. Schulte
  • Strecke: 10,8 km
  • Dauer: 3:15 h
  • Schwierigkeit: mittel

Rundwanderweg | Auf den Spuren der grünen Hölle

Nürburg

Auf dieser Wanderung spürt man noch die Energie der Vulkane, die hier vor Millionen von Jahren wüteten. Etwa 300 sollen es im Gebiet der Hocheifel zwischen Adenau und Ulmen gewesen sein. Die einstige Landschaft aus Lava, Asche und Gestein hat sich in ein grünes Paradies verwandelt. Eine artenreiche Wald- und Wiesenlandschaft überzieht diese einzigartige Vulkanlandschaft – mit einer Vielzahl an Orchideen im nährstoffarmen Boden der Feuchtwiesen „In der Stroth“, bunten Kräutern und dem seltenen Goldhafer. Im Juni bildet der Waldstorchschnabel ein Meer aus lila Blüten. 

Auch der Mensch hat über die letzten Jahrhunderte diesen Raum geprägt: er kultivierte landwirtschaftliche Flächen und gewann den Rohstoff Stein als Baustoff. Er errichtete Dörfer, eine Burg, eine Rennstrecke. Es waren Kraftanstrengungen notwendig. Und diese Kraft schöpfte der Mensch aus der Energie, die dieser Landstrich noch heute ausstrahlt. 

All dass kann man auf dem Themenwanderweg mit zahlreichen Infotafeln erfahren, spüren und sehen. Den schönsten Panoramablick bietet die Burgruine Nürburg. Weitere eindrucksvolle Punkte sind der Selberg und die Aussichten auf die weltberühmte Rennstrecke, den Nürburgring

Wie man eine Wanderung mit einem Besuch des Nürburgrings zu einem spannenden Tagesausflug verbinden kann beschreiben wir >>hier. 

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Wegweiser Auf den Spuren der grünen Hölle, © Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
gpx: rundweg-auf-den-spuren-der-gruenen-hoelle

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Burgruine Nürburg

Burgruine Nürburg, © TI Hocheifel-Nürburgring, D. Ketz

Nicht nur bekannt durch die legendäre Rennstrecke ist die Nürburg. Die Burgruine stellt den Überrest einer Burganlage dar, deren erste Bauten aus dem 12. Jahrhundert stammen.

Details ansehen

Panoramablick | Burgruine Nürburg

Aussichtsfenster Nürburg, © TI Hocheifel-Nürburgring,Jonathan Andrews

Traumhafte Fernsicht vom Bergfried der höchstgelegenden Burganlage in Rheinland-Pfalz

Details ansehen

Zur Nürburg Cafe/ Restaurant

Terasse Restaurant zur Nürburg, © TI Hocheifel-Nürburgring

Das höchstgelegene Restaurant in Rheinland-Pfalz heißt Sie herzlich willkommen. Herrlicher Ausblick von der Panoramaterrasse.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Burgplatz, 53520 Nürburg

Ziel: Burgplatz, 53520 Nürburg

Strecke: 10,8 km

Dauer: 3:15 h

Schwierigkeit: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 300 m

Abstieg: 300 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Telefon: +49 2691 305122
Fax: +49 2691 305196

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn